Online Veranstaltung „Kultur nach Corona – wie geht es nach der Pandemie weiter?“ mit MdB Erhard Grundl und Frank Golischewski

Dienstag, 15. Juni 202119:30 Uhr

Corona hat nicht nur gezeigt, dass unser Künstler*innen und Kulturschaffenden vielfach in prekären Beschäftigungsverhältnissen arbeiten. Schon vor Corona war der Kultursektor angegriffen. Das müssen wir ändern, durch eine besser soziale und wirtschaftliche Absicherung. Aber wir müssen auch unsere kulturelle Infrastruktur unbürokratischer fördern, die staatlichen Kulturhäuser wie auch die freie Szene und private Kulturanbieter. Dafür braucht es nicht einfach nur Geld, sondern auch Rahmenbedingungen, wie ein gutes Mietgesetz, die vereinfachte Ansiedlung von Kultureinrichtungen in Städten, aber auch auf dem Land.

  • Und brauchen wir vielleicht auch ein Kulturraumschutz-Programm, dass gerade nach der Krise, wenn die Kassen in den Kommunen und Ländern leer sind, gerade die Kultureinrichtungen schützen?
  • Brauchen Künstler*innen eine stärkere politische Vertretung und welche Aufgabe hat die Künstlersozialkasse in einer Krise?
  • Wie geht es Soloselbstständigen nach über einem Jahr Pandemie und wie sind die Ausblicke in die Zukunft?

Diese Fragen wird Annette Reif, Bundestagskandidatin Bündnis 90/Die Grünen mit ihren Gästen Erhard Grundl, kulturpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag und dem Autor, Komponist, Regisseur, Pianist und Kabarettist Frank Golischewski diskutieren.

Dazu lade ich Sie am 15.06.2021 um 19.30 Uhr recht herzlich ein. Die Veranstaltung wird via Jitsi stattfinden, die Zugangsdaten lauten https://konferenz.netzbegruenung.de/Kultur-nach-Corona

 

Diesen Termin als iCal-Datei herunterladen