Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

Maskenball

27. April 2020

So, ab heute gilt nun also die Maskenpflicht in Baden-Württemberg. Beim Einkaufen und bei der Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs muß ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Hierbei geht es nicht um einen medizinischen, genormten Mundschutz, sondern um eine Alltagsmaske, es genügt also ein Schal, Tuch oder eine selbstgemachte Maske.

Die Masken sollen dafür sorgen das Gegenüber vor Tröpfchen aus dem Speichel zu schützen, selbstverständlich kann man damit aber nicht jedes Risiko vermeiden. Die Maßnahmen wie Abstand halten und Händewaschen, an die wir uns schon gewöhnt haben, behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Ich war bei meinem wöchentlichen „Groß“-Einkauf die letzten Wochen schon immer mit Maske unterwegs und mein Fazit ist wie folgt:

  • Ja, die Brille beschlägt, was total doof ist.
  • Das Handy (Gesichtserkennung) erkennt einen nicht mehr, der Blick auf den Einkaufszettel im Handy ist erschwert.
  • Wir werden uns dran gewöhnen!

Im Internet habe ich einen Trick gefunden um herausfinden zu können, ob die Maske wirklich eine Barriere darstellt: Einfach eine Flamme (Streichholz, Feuerzeug, Kerze) anmachen und mit Mundschutz versuchen auszupusten. Bleibt die Flamme an ist der Schutz relativ „dicht“.

Die ersten Male war ich mit einem sehr provisorischen Mundschutz unterwegs, den ich mit 2 Haushaltsgummis und einem Halstuch gebastelt habe. Wenn jemand daran Interesse hat einfach melden, ich erkläre am Telefon (oder per Video) gerne wie das geht.

Inzwischen gibt es in unserem Haushalt aber auch mehrere selbstgenähte Masken (Danke an alle die zu Hause fleißig nähen und diese zum Selbstkostenpreis oder per Spende verkaufen!), und wir haben bei einem Unterwäsche Hersteller aus der Region noch welche gekauft. Ich hoffe ihr seid auch gut versorgt, sonst meldet Euch bitte, ich unterstütze Euch dann bei der Suche!

Hier noch eine anschauliche Erklärung warum Masken helfen: Stellt Euch vor alle Menschen sind nackt unterwegs. Und in der Stadt pinkelt Dich ein Mann an. Wenn Du keine Hose anhast bist Du nass. Wenn Du eine Hose anhast bist Du nicht ganz so nass. Wenn aber der Pinkler eine Hose anhat, dann wirst Du nicht nass! 🙂

Anbei Fotos von allen 3 Varianten und noch einige Links zu diesem Thema.


selbstgemacht
von netten Näherinnen gekauft
von der Unterwäsche Firma

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/alle-meldungen/meldung/pid/auch-einfache-masken-helfen/

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/maskenpflicht-corona-mundschutz-nahverkehr-oepnv-bussgeld-bayern-baden-wuerttemberg-45689161.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.